Blog

HochgeschwindigkeitsSEO – SEO Contest 2012

8. September 2012

Wer wird HochgeschwindigkeitsSEO des Jahres? Diese Frage wird in vier Tagen, genauer gesagt am 12. September um 22 Uhr beantwortet, wenn auf der OMClub Party der Sieger gekrönt wird. Veranstalter ist wieder einmal Randolf Jorberg in Zusammenarbeit mit der Telekom. Zum ersten Mal startete der Wettbewerb im Jahr 2008 mit dem Keyword Befreiphone, gefolgt von JahresendSEO, Revierphone und Volksphone in den Jahren danach. Das Ziel: Der erste Platz bei der Google-Suche zum Suchbegriff “hochgeschwindigkeitsseo”.

Nutzen des HochgeschwindigkeitsSEO Wettbewerbs

Der Wettbewerb wird zeigen welche SEOs es wirklich “drauf haben”, wenn es darum geht Webseiten möglichst schnell hochzukriegen, also im wahrsten Sinne des Wortes “Geschwindigkeits-Suchmaschinenoptimierung”, was vor allem in Zeiten von Google Penguin mit vielen Gefahren verbunden ist. Weiterhin werden durch OnPage- und OffPage-Analysen der weiter oben rankenden Webseiten zum Suchwort hochgeschwindigkeitsSEO interessante Informationen bezüglich vieler Rankingfaktoren zu erschließen sein. Jeder SEO hat hier seine eigene Strategie. Wie schon bei den letzten SEO-Contests werden sich wieder einige mehr auf OnPage-Maßnahmen konzentrieren und viel mit Überschriften oder Formatierungstags (fett, kursiv etc.) herumexperimentieren und andere massiv Backlinks auf die Zielseite holen.

HochgeschwindigkeitsSEO Video


In den letzten Tagen haben einige SEO-Contest Teilnehmer HochgeschwindigkeitsSEO Videos veröffentlicht, die teilweise ganz nett anzusehen sind. Unser Video sollte zumindest den männlichen SEOs auch sehr gut gefallen ;-)

Was gewinnt der Hochgeschwindigkeits SEO?

Zu gewinnen gibt es einen Gutschein für ein neues iPhone und natürlich, was noch viel wichtiger ist, Aufmerksamkeit, Ruhm, Ehre und vielleicht ein bisschen Respekt aus der SEO-Szene.

hochgeschwindigkeitsseo Bild

SEOvista = HochgeschwindigkeitsSEO?

Das wäre natürlich schön, denn auch wir möchten zeigen was wir als leidenschaftliche SEOs auf dem Kasten haben. Wir wären aber auch zufrieden, wenn wir zu “hochgeschwindigkeitsSEO” am Stichtag in den TOP 3 platziert sind. Da wir uns seit Beginn unter anderem auf SEO für StartUps spezialiseren, ist schnelles SEO für uns auch ein wichtiges Thema. Weiterhin wissen wir worauf es hinsichtlich OnPage- und OffPage-Optimierung ankommt. Viele glauben, man braucht einfach nur möglichst viel Inhalt und eine relativ hohe Keyword-Dichte um onpage-technisch gut “davonzukommen”, doch in Wahrheit interessiert Google nicht wie lang der Text ist, sondern wie sein Informationsgehalt ist, der sich aus verschiedenen Faktoren, wie Synonymen, flektierten Wortformen etc. berechnet. Selbstverständlich kann hier nicht genauer auf alle relevanten OnPage-Faktoren eingegangen werden, da wir der “Konkurrenz” in diesem Wettbewerb damit einen Vorteil verschaffen würden. Wir haben viel Zeit verbracht und aufwendige Tests durchgeführt um solche und andere Rankingfaktoren nach dem Reverse Engineering Verfahren abzuschätzen, d.h. deren möglichst optimale Gewichtung zu ermitteln, weswegen wir auch bei dem HochgeschwindigkeitsSEO Contest gut abschneiden werden.

Geschwindigkeit und SEO, ein Widerspruch?

Google wird immer intelligenter, sodass man immer wieder seine Strategien anpassen muss. Linkaufbau braucht nicht nur bei der Planung, sondern vor allem bei der Umsetzung Zeit. Wer zu schnell zu einseitig Links auf seine Webseite erhält, läuft Gefahr von Google abgestraft zu werden. Geschwindigkeit spielt daher eine wichtige Rolle. Leider bleibt den HochgeschwindigkeitsSEO-Teilnehmern nicht mehr viel Zeit, sodass einige über jeden guten Link den sie erhalten froh sein werden. Einer der wichtigsten Faktoren dabei ist, wie viele nach Google Penguin, bemerkt haben werden, der Backlinkmix. Kommentar-Spammer, Gästebuch-Spammer & Co wurden hart von diesem Update getroffen. Für den HochgeschwindigkeitsSEO Contest vertrauen wir auf eine perfekte Mischung aus diversen hochwertigen Linkquellen, wozu auch die optimale nofollow-Link-Rate und viele weitere “kleinere” Linkeigenschaften gehören.

HochgeschwindigkeitsSEO SEO-Contest

Der SEO-Contest anlässlich der jährlich stattfindenden Online Marketing Messe dmexco (digital marketing exposition & conference) hat in den letzten Jahren für viel Aufmerksamkeit in der SEO-Szene gesorgt, insbesondere weil der Contest in dieser Art einmalig ist und auch sehr viele starke Webseiten mitmachen, sodass es bis zum Schluss ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen wird. SEOvista nimmt dieses Jahr zum ersten Mal an diesem Contest teil und berücksichtigt neben den üblichen OnPage-Maßnahmen auch noch die verhaltensbasierten Rankingfaktoren, die auch Bestandteil des Google-Algorithmus sind. Im Folgenden soll etwas genauer auf diese eingegangen werden, da diese für den HochgeschwindigkeitsSEO-Wettbewerb auch relevant sind.

HochgeschwindigkeisSEO Probleme des Relevanz-Rankings

Web-Suchmaschinen unterscheiden sich von klassischen Onlinedatenbanken (z.B. Fachdatenbanken, Magazindatenbanken etc.) hauptsächlich in den Nutzern und der Datenbank bzw. den Dokumenten. Im Gegensatz zu Web-Suchmaschinen wie Google, sind die Nutzer von klassischen Onlinedatenbanken den Suchformulierungen wie “hochgeschwindigkeitsseo” vertrauter, wodurch genauere Anfragen gestellt werden können. Auch enthalten Dokumente hier oft viele zusätzliche Metainformationen wie Autor oder Erscheinungsdatum, nach denen gezielt gesucht werden kann. Diese Einheitlichkeit gibt es bei Suchmaschinen nicht, da es sich bei den Dokumenten um hauptsächlich privat erstellte HTML-Webseiten handelt, die alle möglichen Arten von Medien und Informationen beinhalten können, wie auch Videos zu Hochgeschwindigkeitsseo-Themen. Entsprechend wurden die Ranking-Faktoren angepasst, sodass neben dem Titel einer Webseite auch HTML-spezifische Metainformationen oder Hyperlinks eine Rolle spielen. Bei dem Ranking von Webseiten ergeben sich dadurch Probleme, die man von der klassischen Dokumentensuche nicht kennt, denn Dokumente zu HochgeschwindigkeitsSEO gibt es derzeit nur wenige. Jeder hat schon einmal die Erfahrung gemacht, dass nicht immer passende Webseiten in den üblicherweise ersten zehn Suchergebnissen der ersten SERP vertreten sind. Auch jetzt findet man zum Keyword HochgeschwindigkeitsSEO teilweise keine relevanten Inhalte. Oft muss man seine Suchanfrage sogar mehrmals abändern oder präzisieren, weil die Web-Suchmaschine zu viele irrelevante Ergebnisse liefert. Sucht man beispielsweise nach “HochgeschwindigkeitsSEO Gewinner” oder “HochgeschwindigkeitsSEO SEO-Contest”, so unterscheiden sich die Resultate teilweise stark. Für Google & Co ist einerseits wichtig zu wissen, welchen Informationsbedarf der Nutzer hat. Eine andere Sache ist es zu wissen, inwiefern eine Webseite dafür in Frage kommt.

HochgeschwindigkeisSEO Relevanz bezüglich der Suchanfrage

Ohne Zweifel haben textstatistische Ranking-Parameter, wie die Häufigkeit des Suchbegriffs im Titel, in der URL oder im HTML-body-Tag von Webseiten eine relativ große Gewichtung in Ranking-Funktionen von Web-Suchmaschinen. Im Allgemeinen ist ein Dokument relevanter, je größer das Vorkommen des Suchbegriffs, da damit die Wahrscheinlichkeit, dass man weiterführende Informationen zu Begriffen wie hochgeschwindigkeitsseo findet, oder das Dokument sich ausschließlich mit dem entsprechenden Thema befasst, wächst.

Im Vergleich zu einfachen Textdokumenten gibt es bei Webseiten keine festen Regeln oder Strukturen, nachdem die Texte angeordnet sind. Der Programmierer einer Webseite kann die Texte, Bilder und andere Inhalte über Hochgeschwindigkeits-SEO fast beliebig platzieren und formatieren, wofür die deklarative Stilsprache CSS (Cascading Style Sheets) verwendet wird. Während mit HTML nur die Bedeutung einzelner Bereiche der Webseite ausgezeichnet wird, wird mit CSS das Aussehen festgelegt. Der Zweck ist eine Trennung von Inhalt und optischer Gestaltung.

Für Webcrawler ergibt sich damit das Problem zu erkennen, welche HochgeschwindigkeitsSEO-Inhalte für den Nutzer sichtbar sind. Ein Text, der im body-Tag des HTML-Quelltextes an erster Stelle steht, kann bei der Darstellung im Browser an letzter Stelle stehen und erst durch längeres Scrollen erreichbar sein. Ein noch größeres Problem sind JavaScripts, die Inhalte beweglich machen oder dynamisch erzeugen können.

Verhaltensbasierte Rankingfaktoren für HochgeschwindigkeitsSEO

Viel wichtiger als die bloße Häufigkeit des Suchbegriffs HochgeschwindigkeitsSEO auf der Webseite ist folglich die Häufigkeit in den vom Nutzer betrachteten Abschnitten. So sind selbstverständlich nicht alle Textpassagen, in denen der Suchbegriff mehr oder weniger häufig vorkommt nützlich. Bei dem Überfliegen dieser Textpassagen wird in der Regel innerhalb weniger Sekunden entschieden, ob es sich lohnt weiter zu lesen. Da das einfache Betrachten nicht aussagekräftig hinsichtlich des Interesses des Nutzers und damit der Relevanz des betrachteten Inhalts ist, sollte eine Mindestzeitspanne vorausgesetzt werden, innerhalb der, der Nutzer nicht scrollt. Durch diesen sogenannten Fokus, reduziert der Nutzer eine Webseite auf Bereiche, die offensichtlich lesenswert sind.
Eine Webseite, auf der insgesamt lange und in vielen Abschnitten fokussiert wurde, als auch die Häufigkeit des Suchbegriffs hochgeschwindigkeitsseo in diesen Abschnitten groß war, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit sehr relevant und würde auch vom Nutzer gut bewertet werden.

Qualität der hochgeschwindigkeitsSEO Webseiten

Die Qualität einer hochgeschwindigkeitsSEO-Webseite beschreibt ihre allgemeine Nützlichkeit. Das kann verschiedene Aspekte betreffen, wie die Darstellung, die Vertrauenswürdigkeit oder Sicherheit. Bei Webseiten sind Phänomene gegeben, die es bei klassischen Dokumenten nicht gibt.

Eine Webseite kann qualitativ schlecht sein, wenn sie die bereitgestellten Informationen nicht angemessen vermittelt, beispielsweise weil die Aufmachung der Webseite störend ist (z.B. durch unpassende Farbgestaltung, zu viel Werbung etc.) oder die Nutzerführung nicht intuitiv ist. Auch Zeit spielt eine wichtige Rolle. Je schneller die gesuchten Informationen gefunden werden, desto besser. Beim aktuellen SEO-Contest sind mangelt es bei vielen hochgeschwindigkeitsSEO Blogs an Qualität. Weiterhin kann eine Webseite qualitativ schlecht sein, wenn den Informationen nicht oder nur wenig vertraut wird, oder die Informationen schlichtweg nutzlos sind. Nicht zuletzt spielt auch der Sicherheitsaspekt heutzutage eine immer größere Rolle, stark bedingt durch aktuelle Gefahren wie Phishing, die sich immernoch mit Hochgeschwindigkeit verbreiten. Während zu letzterer Art von Gefahr gehörende Webseiten, sogenannte Schadwebseiten, von Web-Suchmaschinen wie Google, Yahoo, Bing und Yandex bereits zuverlässig gefiltert werden, sind Spamseiten ein immer noch großes Problem, da sie schwer zu erkennen sind.

Manipulationstechniken beim hochgeschwindigkeitsSEO

Die Manipulationstechniken orientieren sich im Zusammenhang mit hochgeschwindigkeitsSEO dabei oft an den bereits bekannten Google-Ranking-Parametern. Besonders beliebte Techniken sind hierbei das Steigern der Domain Pop oder Linkpopularität (u.a. PageRank), von der bekannt ist, dass sie einen relativ großen Einfluss hat. Dafür reicht es im Allgemeinen bereits aus, die Anzahl eingehender Links auf die zu optimierende Webseite zu erhöhen. Eine Web- Suchmaschine, die lediglich auf textstatistischen Ranking-Parametern basiert, würde durch sinnlose Wiederholungen und Aneinanderreihungen von Wörtern einfach überlistet werden. Die meisten Ranking-Parameter lassen sich mit solch einfachen Methoden manipulieren, wodurch die Top-Platzierungen durch Spamseiten regelrecht “überschwemmt” werden. Studien zeigen, dass bei den bekannten Web- Suchmaschinen wie Google und Yahoo jedes vierte Treffer als solch eine Spamseite einzustufen ist. Auch Methoden aus dem Bereich Black Hat SEO werden desöfteren angewandt, die jedoch mittlerweile von Google sehr gut erkannt und die entsprechenden Seiten abgestraft werden.

Hochgeschwindigkeitsseo und SEO

Regeln der Hochgeschwindigkeits-Suchmaschinenoptimierung

Trotz hochgeschwindigkeitsSEO Wettbewerb sollte man sich an die Regeln der Suchmaschinenoptimierung (SEO) halten. Der Nutzer hat zwar durch die Kurzinformationen (Titel, Textauszug und URL) auf den SERPs die Möglichkeit eine Beurteilung vorzunehmen, bevor er eine Webseite besucht, nur ist selbst das bei entsprechend suchmaschinenoptimierten Webseiten nicht möglich. Ohne einen Besuch der Webseite ist die Unterscheidung oft nicht möglich. Das gilt selbstverständlich auch für seriöse viele Treffer zum Suchbegriff hochgeschwindigkeitsSEO, die nur dem Anschein nach nützlich sind. Durch hochpositionierte irrelevante Suchtreffer braucht der Nutzer nicht nur länger, bis er die gewünschten Informationen findet, ihm bleiben dadurch auch Informationen verborgen.

Wie an dem Beispiel mit Spamseiten zu erkennen ist, reicht es längst nicht aus, dass Webseiten bestimmte inhaltliche Kriterien erfüllen. Viel wichtiger ist, ob die Webseite die gewünschte Information angemessen vermittelt, folglich im Fall von hochgeschwindigkeitsseo eine Definition und andere wichtige Informationen hat und ob den Informationen vertraut werden kann, wodurch Ranking-Funktionen in den letzten Jahren zunehmend durch query-unabhängige Parameter ergänzt werden, welche die Qualität und Autorität einer Webseite beurteilen. Viele dieser Parameter, wie der PageRank, spiegeln gewissermaßen eine Bewertung einer Webseite aufgrund von Erfahrung wider. So wird eine Webseite in der Regel nur dann verlinkt, wenn klar ist, welche Informationen sie anbietet, oder wer diese Informationen anbietet, was häufig durch einen passenden und beschreibenden Linktext (engl.: link anchor) geschieht. Für die beiden Entwickler der heute größten Web-Suchmaschine Google, Lawrence Page und Sergej Brin, war das Qualitätsproblem von Beginn an die größte Herausforderung [Brin u.a. 1998].

Einen echter hochgeschwindigkeitsseo interessiert auch, wie der Suchende die Inhalte wahrnimmt. Genauso wie Webseiten aufgrund von Erfahrung und Wissen durch Verlinkungen empfohlen werden, kann das Nutzerverhalten auf Webseiten helfen nicht nur die Qualität einer Webseite, sondern mit entsprechenden query-abhängigen Beobachtungen auch die Relevanz bezüglich einer Suchanfrage abzuschätzen, worauf in Abschnitt genauer eingegangen wird.
Der Grundgedanke hinter der Behauptung, dass das Nutzerverhalten etwas über die Qualität einer Webseite aussagen kann ist, dass man üblicherweise eine bestimmte Zeit braucht um aus der Webseite einen Nutzen zu ziehen, was aber auch abhängig vom Suchtyp ist. Folglich sollte eine Webseite nützlicher sein, je mehr mit ihr interagiert wird und je länger man auf ihr verweilt.

HochgeschwindigkeitsSEO – Updates

05. September 23:45 Uhr - Es sind nun knapp eineinhalb Tage vergangen seit wir mit diesem Beitrag zum Thema HochgeschwindigkeitsSEO online gegangen sind. Glücklicherweise konnten wir bereits wenigen Minuten nach Veröffentlichung in den TOP 10 ranken und haben diese bisher zu keinem Zeitpunkt verlassen. Aktuell befinden wir uns auf dem siebten Platz zum Suchbegriff hochgeschwindigkeitsseo. In den SERPs hat sich heute gerade auf den Plätzen 5-10 Einiges getan, wohingegen Platz 1-4 heute den ganzen Tag nahezu unverändert rankten (die beiden .org- und .net-Keyword-Domains, gefolgt von Karl Kratz und Webmastertools).

07. September 08:34 Uhr - Wahnsinn, wieviele über den SEO-Contest berichten. Aktuell zeigt Google ca. 39.000 indizierte Seiten zum Suchbegriff HochgeschwindigkeitsSEO an, gestern waren es zur etwa selben Uhrzeit gerade einmal 19.000. Wir haben den Sprung irgendwann in der Nacht auf den zweiten Platz geschafft (s. Bild unten) und befinden uns aktuell immernoch auf diesem. Das freut uns natürlich, allerdings reicht uns das nicht! ;-)

Hochgeschwindigkeitsseo ist SEOvista

08. September 10:10 Uhr - Es ist wieder ordentlich Bewegung in den TOP 10 zu sehen. Aktuell rankt SEOvista nur noch auf dem fünften Platz. Neben den News-Treffern zu HochgeschwindigkeitsSEO, die meistens zwischen dem ersten und zweiten normalen organischen Treffern gelistet werden, wird nun auch ein Hochgeschwindigkeitsseo-Video-Ergebnis zwischen Platz drei und vier angezeigt. Auf diesen Zug werden wahrscheinlich Einige aufspringen und speziell Videos über HochgeschwindigkeitsSEO erstellen, bei Youtube hochladen und in ihrem Hochgeschwindigkeitsseo-Beitrag einbinden. Interessant wird hier sein, ob später Rückschlüsse auf videospezifische Rankingfaktoren geschlossen werden können, ob beispielsweise ein Video besser rankt, wenn es weiter oben auf der Webseite eingebunden wird usw. Komischerweise schlägt Google bei der Bildersuche gerade eine Korrektur für “hochgeschwindigkeits seo” vor und das 5 Tage nach Beginn des SEO-Contests und nach über zig-Tausend Abfragen zu “hochgeschwindigkeitsseo”. Auch wir sind bei der Bildersuche relativ weit oben platziert, obwohl dafür nicht speziell Bilder-SEO betrieben wurde (s. Screenshot).

Hochgeschwindigkeitsseo Bild

10. September 21:45 Uhr - Da wir innerhalb der TOP-Platzierten zu denen gehörten, die noch relativ wenig Content haben (manche haben ja über 3000 Wörter habe ich gesehen!), haben wir auch mal ein wenig nachgelegt. Aktuell ranken wir nur noch auf dem neunten Platz, aber keine Sorge, alles Strategie ;-) .

11. September 21:33 Uhr - Heute leider überhaupt nicht dazu gekommen etwas für den Artikel zu machen, da wir nun in Köln sind und die Vorbereitungen für die dmexco laufen. Aktuell befinden wir uns auf dem sechsten Platz, waren aber heute nachmittag immerhin auch für ein paar Stunden auf dem vierten Platz. Danke an dieser Stelle nochmal an alle, für das positive Feedback zu unserem Hochgeschwindigkeitsseo Video. Morgen wird natürlich noch einmal angegriffen und die schweren Hochgeschwindigkeitsseo-Geschütze aufgefahren.

03. Oktober 13:45 Uhr - Knapp drei Wochen nach dem Contest möchten wir noch einmal allen Unterstützern für das durchweg positive Feedback, als auch den anderen Teilnehmern für das spannende Rennen danken. Die SEO-Agentur SEOvista SEO Berlin wird auch im nächsten Jahr wieder mitdabei sein.

22. Oktober 14:36 Uhr - Wer es noch nicht mitbekommen hat: Gerade läuft der zweite große SEO-Contest in diesem Jahr. Ziel ist es bis zum 25. Oktober um 17:30 Uhr zum Keyword Megaabstauberseo bei Google auf Platz 1 zu ranken.

Autor:


Diskussion

  1. Christian  September 4, 2012

    Hallo Artiisik, erstmal muss ich sagen ein schönes Webseitenlayout. :-) Des Weiteren wünsche ich Euch viel Glück und Spaß bei dem “hochgeschwindigkeitsSeo” Contest.

    (reply)
  2. Tefik  September 4, 2012

    Danke Christian, ein bisschen Glück können wir gut gebrauchen, wenn man sich mal anschaut wie viele starke Webseiten mitmachen :) .

    (reply)
  3. Jascha  September 4, 2012

    Hallo Tefik, ich wünsche dir auch viel Glück bei dem hochgeschwindigkeitsSEO – Contest! Das ist zu schaffen, im moment stehen Keyworddomains die erst frisch projektiert wurden auf TOP-Positionen….. Deine Seite hat da ja schon etwas mehr Trust. Und es ist noch Zeit bis zum Stichtag “hochgeschwindigkeitsSEO” :)

    (reply)
  4. Jens  September 5, 2012

    Das ist ja gerade die tolle Herausforderung. Wenn man es schafft mit einer kleinen Webseite eine der großen Webseiten zu schlagen, die haben ja schließlich viel mehr Traffic.

    (reply)
  5. Tobias  September 5, 2012

    Hallo, ich bin gestern nacht auch noch etwas verspätet in den Contest eingetreten. Ich hoffe, auch einen spannenden und fairen Wettkampf!
    Grüße
    Tobias

    (reply)
  6. Max  September 5, 2012

    Wow zum ersten mal auf der Seite und ich bin vom Design angetan. Wünsche euch viel Glück beim SEO Contest. Ihr seid ja schon auf Position 3-4.

    (reply)
  7. Tobi  September 5, 2012

    Klare Sache – Ein spannendes Thema, und Ihr seid ja schon ganz gut dabei! Weiter so!
    Wir verfolgen den hochgeschwindigkeitsSEO Contest ebenfalls gespannt. Es ist interessant zu sehen wie vielfältig die Teilnehmer in der Umsetzung vorgehen. Wir wünschen gutes Gelingen!

    (reply)
  8. Jessi  September 5, 2012

    Huhu also ich mag diesen Contest eigentlich recht gerne, aber als Neuling in Sachen SEO frustriert es mich ! Woher kommen nur die unzähligen Links :(

    (reply)
  9. Marvin  September 6, 2012

    Wünsche euch weiterhin viel Erfolg. Der Wettbewerb liest sich echt spannend, vor allem in Anbetracht, dass guter Linkaufbau sonst viel Zeit braucht, aber Google sich zumindest kurzfristig auf sowas einlässt. :)

    (reply)
  10. Hendrik  September 8, 2012

    Spannend wird es dann, wenn du mir erlaubst einen Link von deinem Blog auf meine Webseite zu setzen. Als SEO sicher keine Alternative aber als hochgeschwindigkeitsseo solltest du eigentlich ganz locker damit umgehen. Was meinst du? ;-)

    (reply)
  11. Alex  September 9, 2012

    Hallo und guten Abend aus dem Schwabenland! Glückwunsch zur Top10 Platzierung… bei Euch geht’s bestimmt genauso zu im Büro wie bei uns… Zigaretten, Kaffee und HochgeschwindigkeitsSEO ;-)
    Wollte kurz Grüße dalassen, weil ich gerade ein bisschen “Community Marketing” mache…hab übers Wochenende einen kleinen Song zum Contest gemacht. Wenn Ihr Bock habt, hört doch mal rein und lasst Feedback da. Also dann nochmal erfolgreiches optimieren. Bis nächste Woche in Köln!

    (reply)
  12. Philipp  September 10, 2012

    Die Konkurrenz ist immer noch stetig steigend..inzwischen sind schon über 150 000 Treffer im Index bei Google..drücke allen die Daumen ;)

    (reply)
  13. Toni  September 10, 2012

    Das Video, der Hammer! Ich werde das Video nachher gern auch in meinen Artikel einbauen und verlinken wenn euch das recht ist ;)

    (reply)
  14. Jens  September 10, 2012

    Sind auch als Spätstarter dabei. Interessant zu sehen dass die Type-Iner effizienter sind als manch vermeintlich große Webseite. Mal sehen wer das Rennen macht.

    (reply)
  15. SaintSeo  September 10, 2012

    nebenbei ist mit mal gerade so aufgefallen das viele blogger/teilnehmer die links aus den kommentaren entfernt haben… links welche sowieso schon nofollow waren können euch doch überhaupt keine power nehmen…
    grüße

    (reply)
    • Tefik  September 10, 2012

      Ich glaube dazu gehören wir auch :) . Sorry Jascha, aber wir haben die Links für diesen Artikel mal Strategie-bedingt deaktiviert, wir können nach dem Contest (wenn wir wieder Luft haben) gerne ordentlich “richtige” Links tauschen ;-) .

      (reply)
      • SaintSeo (Jascha)  September 12, 2012

        Hey Tefik,
        achso okay. Na dann hoffe ich dass, das ganze positiv für euch ausgeht… ;) klar können wir gerne mal drüber reden..

        (reply)
  16. July SEOwoman  September 10, 2012

    Eure Blogseite hat +/- 10500 Zeichen (ohne Leerzeichen^^), viel weniger als manch ein anderer (wenn man sich überall mal so umschaut) und trotzdem ziemlich weit vorne platziert! Das zeigt nicht nur, wie gut dieser Blog ist, sondern wird auch dem Spruch gerecht: weniger ist manchmal mehr! :) Da wird es schwer für andere Teilnehmer aufzuholen, trotzdem: das Ende naht, aber die Platzierungen stehen noch alle offen! Wünsche euch weiterhin noch viel Erfolg und gutes Gelingen! ^^

    (reply)
  17. Bernd  September 11, 2012

    Super aufbereitete Seite, vor allem sehr gut lesbar mit den Sprungmarken, wie bei Wikipedia eben. Auch das Video ist TOP, könnte es mir immer wieder anschauen. Mittlerweile seid ihr ja wieder sechster Platz, drücke euch die Daumen. Alles in allem ist es diesmal ein sehr amüsanter Hochgeschwindigkeitsseo Contest geworden, ich freue mich auf die Party im OMClub morgen, vielleicht sehen wir uns.

    (reply)

Kommentar schreiben

*